+49 9841 4038242

Ist die Pandemie die große Herausforderung bei der Arbeit mit ungenauen Daten?

  • Date: 22/01/2021
  • Category: Blog

Als Tief „Christoph“ auf unsere Küsten traf war klar, dass Hochwasser und ausgelöste Alarme wegen der Covid-19-Pandemie nicht ausbleiben würden.  Einsatzteams werden weiterhin von Unwetterwarnungen mit hoher und niedriger Priorität überflutet. Ingenieure müssen sich mit ungenauen Daten herumschlagen und Alarme richtig interpretieren – und das alles trotz der Einschränkungen, wie „Social Distancing“, die das Leben in der Pandemie vorschreibt.

Meetings, einst die effektivste Art der Kommunikation im Büro, stehen den Mitarbeitern nicht mehr zur Verfügung. Videokonferenzen sind zur neuen Norm geworden, aber für einige ist sie vielleicht noch unbekanntes Terrain. Viele von denen, die von zu Hause aus arbeiten, müssen sich auch um ihre Kinder kümmern. Dadurch können Effizienz und Produktivität beeinträchtigt werden.

Wie können wir angesichts der Herausforderungen, die die Pandemie mit sich bringt, das Problem mit den ungenauen Daten bewältigen?

Die Auswirkungen von ungenauen Daten auf Einsatzkräfte und Ingenieure

Je komplexer ein Abwassernetz ist, desto mehr Zeit wird für die Reaktion auf Fehlalarme aufgewendet. Diese Warnungen sind irreführend und geben reale Vorfälle vor, auch wenn dies in Wirklichkeit nicht der Fall ist. Indem sie Zeit mit Fehlalarmen verbringen, sind Einsatzkräfte nicht in der Lage oder verspätet, auf reale Ereignisse zu reagieren. Die schiere Anzahl von Alarmen, die durch das System kommen, desensibilisiert die Einsatzteams, so dass kritische Alarme übersehen oder fälschlicherweise als Fehlalarme eingestuft werden.

Bewältigung der Herausforderungen von ungenauen Daten

Wenn Sie die Ursache eines Problems verstehen, können Lösungen gefunden werden. Im folgenden Video erklärt Dave Walker, was die Ursachen von ungenauen Daten sein können und welche Faktoren dazu beitragen.

Einsatzteams, die die Auswirkungen der „Warnungsmüdigkeit“ kennen, sind sehr daran interessiert, das Problem der ungenauen Daten anzugehen. Mit der Entwicklung des LIDoTT Sensors durch Detectronic haben Betriebsteams und Ingenieure eine effektive Möglichkeit, ungenaue Daten zu überwinden und einen progressiven Schritt nach vorn zu machen.

Wenn Sie Probleme mit ungenauen Daten haben, rufen Sie uns an  +49 (0)9841 4038242 oder als Email an  kontakt@detectronic.org


Share this

Kontakt

Telefon:

+49 9841 4038242

Address:
Seegasse 12
91438 Bad Windsheim

Email:

kontakt@detectronic.org

Starten Sie Ihre Anfrage hier

Für Fragen füllen Sie unser Formblatt aus:

Detectronic - Germany © 2018 | HTML Sitemap | Impressum | Datenschutz

Web design by Website Design Derby

  • Suche ...